UA-96940210-1

Ausgestattet mit Pflanzenmarkern von heimischen Pflanzen, lässt sich insbesonder mit jungen Garten-Detektiven eine schöne Entdeckungstour im städtischen Grün machen. Wer findet eine Pflanze für die ein Pflanzenmarker gestaltet wurde? Welche Blumen gibt es oft? Nach welchen Kräutern muss man lange suchen? Wo wachsen Sie? Vielleicht habt ihr sogar ein Bestimmungsbuch dabei, um mehr über die Pflanze zu lernen. Stattet die Pflanzen in eurer Nachbarschaft mit Pflanzenmarkern aus, um auch andere Menschen auf die grünen Schätze in eurer Umgebung aufmerksam zu machen. Hier findet ihr Anleitungen zum Basteln der farbenfrohen Pflanzenweiser aus Stein und aus Fimo.

Bemalte Steine als Pflanzenmarker

Zeit für einen Frühlingsspaziergang mit anschließender Kreativwerkstatt! Die Einkaufsliste für dieses Bastelprojekt ist schnell geschrieben. Neben faustgroßen Steinen, die sich bei einem kleinen Spaziergang sicher auftreiben lassen, benötigst Du:

  • Acrylfarbe
  • Pinsel
  • Klarlack

Zusätzlich zur Acrylfarbe eignen sich auch Lackstifte sehr gut zum Gestalten. Wenn junge Gärtner in das Projekt involviert sind, empfehlen wir Malkittel, damit der Lieblingspulli sauber bleibt.

So geht´s:

Die Steine sollten gut gereinigt werden, anschließend trocknen lassen. Danach können die Steine mit der Acrylfarbe nach Belieben bemalt und gestaltet werden. Wir haben uns daran versucht, das Obst und Gemüse zu zeichnen (am einfachsten ist es, wenn man einen Stein in der passenden Form gefunden hat), dass wir damit markieren wollten. Für die Heimischen Pflanzen zeichnet man am besten die Form der Pflanze und die Blüte. Manchmal haben wir zusätzlich den Namen hinzugeschrieben und in anderen Fällen haben wir auch Worte genug sein lassen. Da sind den pinselschwingenden Händen keine Grenzen gesetzt. Wenn der Stein eine dunkle Farbe hat, bietet es sich an ihn hell zu grundieren. Bitte denke daran, die Farbe zwischen den verschiedenen Arbeitsschritten gut antrocknen zu lassen. Sprühe die Steine nach dem Bemalen im Freien mit Klarlack an. So trotzen sie jedem Wetter und können ganzjährig im Beet verwendet werden.

Pflanzenmarker aus Fimo

Eine Markierung muss nicht nur funktional sein, sondern darf auch hübsch aussehen. Pflanzenmarker aus Fimo lassen sich gut für Innen und in überdachten Außenbereichen verwenden. Aber auch auf der städtischen Wiese halten sie sich eine Saison gut. Das Ausstechen und Bemalen macht vor allem kleinen Gärtner*innen riesige Freude.

Für das Fimo-Projekt benötigst du die folgenden Materialien:

  • Motivausstecher (wer nicht die weihnachtlichen Keks-Motive nutzen möchte, bekommt Ausstecher im Internet in allen Formen) oder alternativ ein Küchenmesser zum Ausschneiden der Formen
  • Lufttrocknende Modelliermasse (Fimo)
  • Holzstäbchen (z.B. Eisstiele)
  • Teigrolle
  • eventuell Farbe oder Schriftstempel zum Dekorieren
  • Klarlack

So geht’s:

Rolle die Modelliermasse mit der Teigrolle auf einem sauberen Tisch aus und stanze die gewünschte Form mit den Motivausstechern aus. Wenn du keine Motivausstecher zur Hand hast, kannst du natürlich auch mit einem Messer die gewünschte Form ausschneiden. Anschließend drückst du eines der Holzstäbchen an die Rückseite und befestigst es mit etwas Modelliermasse. Wenn du magst, kannst du die gleiche Form auch nochmal ausstechen und die beiden Fimo-Teile um den Holzstiel herum aneinanderdrücken. So sieht dein Pflanzenmarker von beiden Seiten hübsch aus. Das noch feuchte Motiv kann mit Schriftstempeln dekoriert werden. Alternativ (oder zusätzlich) kannst Du den Pflanzenmarker auch trocknen lassen und anmalen. Damit die Ausstecher auch den ganzen Sommer durchhalten, sprühen wir sie am Ende mit einer Schicht Klarlack ein. Nun nur noch kurz trocknen lassen und fertig!

 

Gestaltete Pflanzenmarker für Drinnen und Draußen

Natürlich lassen sich die Pflanzenmarker auch für Zuhause verwenden. Wer kennt das nicht? Man sät Kräuter und Gemüse und ist sich sicher: Ich merke mir wo welcher Gartenschatz sprießt. Aber schon nach kurzer Zeit kommen die Zweifel auf. Ist in diesem Topf das Basilikum? Und sind in der Reihe Karotten oder Petersilie? Die Organisierteren unter uns stecken einen Plastikstecker in den Boden oder schreiben schnell den Namen auf ein Stück Papier. Mit gebastelten Pflanzenmarkern gehört die Unordnung nun der Vergangenheit an. Viel Spass beim Basteln!

Dieser Beitrag wurde von gartenpaten.org verfasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*